Skip to content
Permalink
Branch: master
Find file Copy path
Find file Copy path
Fetching contributors…
Cannot retrieve contributors at this time
273 lines (189 sloc) 7.33 KB

Scrum

Was ist Scrum? Scrum ist ein agiler Prozess, mit Fokus auf dem Generieren des höchsten Mehrwertes in der kürzesten Zeit.

Alle 2-4 Wochen können Beteiligte lauffähige Software sehen und darüber entscheiden, ob ein Release freigegeben wird oder ob er ausgebaut werden soll.

Das Business definiert die Prioritäten. Teams sind selbstorganisierend.


Was sind die Eigenschaften von Scrum?

  • Selbstorganisierte Teams
  • Produktfortschritt als Serie von «Sprints» in Monats-Rythmus
  • Anforderungen werden als Artefakte in einem «Backlog» erfasst
  • Keine speziellen Engineering-Vorgehen definiert
  • Verwendet sich entwickelnde Regeln um eine Agile Umgebung für die Lieferung von Projektergebnissen zu kreieren
  • Einer der «agilen Prozesse»

Welches sind die Erfinder von Scrum?

  • Jeff Sutherland (Erste Scrum Ansätze)
  • Ken Schwaber
  • Mike Beedle (Scrum Pattern)
  • Mike Cohn

Wer setzt alles Scrum ein?

  • Microsoft
  • Yahoo
  • Google
  • Swisscom
  • Oracle
  • Nokia (super)
  • Time Warner
  • etc.

Woher kommt Scrum?

Scrum = Gedränge auf Anordnung \ Standardsituation im Rugby, um ein Spiel nach einem Regelverstoss wieder zu starten.

Erste Scrum Ansätze kommen von Jeff Sutherland


Zeichnen Sie den Scrum-Prozess auf.

Siehe Bild «Scrum-Prozess»

Scrum-Prozess


Was ist der Product Backlog?

  • Enthält alle Anforderungen an das Projekt/Produkt
  • Liste aller auszuführenden Arbeiten im Projekt
  • Idealerweise so dargestellt, dass jeweils der Wertbeitrag für den Nutzen des Produktes nachgewiesen wird
  • Priorisiert
  • Repriorisiert am Anfang jedes Sprints

Wie sieht so ein Product Backlog aus?

Siehe Bild «Product Backlog»

Product Backlog{ width=450px }


Was sind Sprints?

  • Scrum Projekte machen in Form von «Sprints» fortschritte
    • Wie «Iterations» in XP
  • Typische Dauer ist 2-4 Wochen
  • Konstante Dauer ist ein besserer Rythmus
  • Das Produkt wird während des Sprints designt, codiert und getestet
    • Es wird also überlappend gearbeitet und nicht sequenziell
    • Rather than doing all of one thing at a time, Scrum teams do a little of everything all the time

Scrum "Zutaten":

  • Rollen
  • Zeremonien
  • Artefakte

Was sind die Rollen (Roles) bei Scrum?

  • Product Owner
  • Scrum Master
  • Team

Was sind die Zeremonien (Ceremonies) bei Scrum?

  • Sprint planning
  • Sprint review
  • Sprint retrospective
  • Daily scrum meeting

Was sind die Scrum-Artefakte (Artifacts)?

  • Product backlog
  • Sprint backlog
  • Burndown charts

Rollen: Was macht der Product Owner?

  • Definiert die Features des Produktes
  • Priorisiert Features (aufgrund ihres Marktwertes)
  • Entscheidet über das Datum und den Inhalt eines Releases
  • Verantwortlich für Pofitabilität (ROI = Return of Investment)
  • Passt Features und Prioritäten (falls nötig) an für jeden Sprint
  • Akzeptiert Arbeitsresultate, oder weist sie zurück
  • Guter Job für z. B. einen Projekt-Leiter der Wirtschaft studiert hat.

Rollen: Was macht der Scrum Master?

  • Verantwortlich für die Durchsetzung der Scrum-Werte und Praktiken
  • Entfernt Hindernisse
  • Sorgt dafür, dass das Team vollständig arbeitsfähig und produktiv ist
  • Ermöglicht enge Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten
  • Schirmt das Team gegen äussere Einflüsse ab
  • Diesen Job muss nicht zwingend ein Entwickler ausüben, kann zb auch eine Sekretärin sein.

Rollen: Was gibt es über das Team zu sagen?

  • soll selbstorganisierend sein.
  • 5-9 Personen, optimalerweise full-time im Projekt (Entwickler, Tester, UI designers etc.)
  • Zusammensetzung sollte sich nicht während den Sprints ändern

Was sind Sprint Goals

Kurzes Statement, was am Ende eines Sprints gemacht sein soll (siehe Bild «Sprint Goals»)

Sprint Goals{ width=400px }


Was ist das Sprint Planning Meeting?

Sprint Priorisierung:

  • product Backlog analysieren
  • Sprint Goal festlegen

Sprint Planning


Zeremonien: Was bedeutet Sprint Planning?

  • Entscheiden wie das Sprint Goal erreicht werden soll (High-Level Design überlegen)
  • Team wählt Items (User Stories), die sie innerhalb eines Sprints umsetzen können, aus dem Backlog aus
  • Aus User-Stories werden Tasks abgeleitet
  • Ein Sprint Backlog wird definiert
  • Identifikation und Schätzung der Tasks (1-16 h)
  • Gemeinsam, nicht alleine durch den Scrum Master

Zeremonien: Was ist das Sprint Review?

Hier präsentiert das Team die Resultate des Sprints, Typischerweise in Form einer Demo.


Zeremonien: Was ist die Sprint Retrospective?

  • Nach jedem Sprint wird geprüft, was läuft und was nicht läuft.
  • Alle nehmen hier Teil (möglicherweise auch die Kunden!)
    • Scrum Master
    • Product Owner
    • Team
    • Kunden und Andere
  • Alle überlegen, was sie gerne …
    • Starten würden
    • Stoppen würden
    • Weitermachen würden

Zeremonien: Was ist das Daily Scrum Meeting?

  • Täglich, jeder kann teilnehmen aber reden tun nur Scrum Master, PO und Team
  • 15 Minuten (stand-up)
  • Beantworten von folgenden 3 Fragen:
    • Was hast du gestern gemacht?
    • Was willst du heute tun?
    • Ist alles auf gutem Weg?

Wie sieht ein Task-Board aus?

Siehe Bild «Task Board» \

Task Board{ width=500px }

Für was benötige ich das Task-Board? Gibt einen guten Überblick über das Projekt.

  • Bin ich gut im Zeitplan
  • Was muss noch gemacht werden
  • Was wird gerade gemacht
  • usw.

Artifacts: Was ist ein Product Backlog?

Der Product Backlog enthält alle Dinge die gemacht werden müssen um das ganze Projekt abzuschliessen


Artifacts: Was ist der Sprint Backlog?

  • Was muss in diesem Sprint noch alles gemacht werden?
  • Kann täglich angepasst werden

Artifacts: Wie sieht ein Sprint Backlog aus?

Siehe Bild «Sprint Backlog»

Sprint Backlog{ width=400px }


Artifacts: Was ist ein Burndown Chart?

Diagram, bei welchem man sieht, wieviel (Stunden) Arbeit man noch vor sich hat


Wie sieht so ein Burndown Chart aus?

Siehe Bild «Burndown Chart»

Burndown Chart{ width=350px }


Was erkenne ich am Burndown Chart/Für was benötige ich den?

  • Man erkennt daran, wie gut man mit seinen Tasks/Aufgaben vorankommt.
  • Sollte Diagonal von links oben nach rechts unten gehen im optimalfall
    • Falls er zu Waagrecht ist: Zuviele Backlog Items, oder Zuviele «Unplanned Items»
    • Falls er zu Senkrecht ist: Zuwenig Backlog Items

Was sind Unplanned Items?

Aufgaben, die man Zwischendurch wärend des Sprints unbedingt lösen muss.
Typischerweise irgendwelche Bugs


Was ist Skalierbarkeit in Bezug auf Scrum Teams?

Hier bin ich mir nicht sicher. Folien sind dazu relativ bescheiden (4 Folien zu Skalierbarkeit und SAFe) \ Scrum ist in Teams aufgeteilt. (5-9 Personen) \ Diese Teams sollten eine gewisse grösse nicht überschreiten. \ Bei einer überschreitung dieser Anzahl wird ein Team einfach in kleinere Teams unterteilt.


Was ist das ScaledAgile Framework (SAFe)?

Das Scaled Agile Framework (abgekürzt als SAFe) besteht aus einer Reihe von Organisations- und Workflow-Mustern, die Unternehmen bei der Skalierung schlanker und agiler Praktiken unterstützen sollen.
Die genauen Details sind extrem kompliziert

You can’t perform that action at this time.